WorldSkills

Die Berufsweltmeisterschaften – WorldSkills

Bei den WorldSkills messen die Auszubildenden und jungen Fachkräfte aus aller Welt ihre
Fertigkeiten in den einzelnen Berufen (51 Disziplinen: von den Schweißern über Goldschmiede, Friseure bis hin zu den Autolackierern und Köchen) unter Einhaltung anspruchsvoller  internationaler Standards mit Gleichgestellten, die aus regionalen und nationalen Berufswettbewerben als Sieger hervorgegangen sind.

Der 1. Internationale Berufswettbewerb fand im Jahre 1950 mit je 12 Teilnehmern aus 12 Berufen zwischen Portugal und Spanien statt. Bereits ein paar Jahre später beteiligten sich auch die Bundesrepublik Deutschland, Großbritannien, die Schweiz und Marokko. Heute entsenden ca. 75 Nationen ihre Kandidaten zu den WorldSkills, die alle zwei Jahre in einem anderen Land stattfinden.

Bei den Tischlern und Schreinern gibt es gleich zwei Kategorien, in denen die Teilnehmer aus aller Herren Länder sich messen: den Bereich Möbelschreiner und den Bereich Bauschreiner. Der Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland kann für beide Kategorien jeweils einen Teilnehmer entsenden – den Bundessieger des PLW(Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks – Profis leisten was) aus dem aktuellen Jahr und dem Vorjahr. Dank ihrer exzellenten Ausbildung und eines gründlichen
Trainings im Vorfeld belegen die deutschen Tischler und Schreiner in beiden Fachrichtungen regelmäßig vordere Plätze. So erreichten sie u. a. 2005 in Helsinki (Finnland)
Doppel-Gold, 2007 in Shizuoka (Japan) Doppel-Silber, 2009 in Calgary (Kanada) Silber sowie eine „Medallion For Excellence“, 2011 in London (Großbritannien) einmal Gold Sowie in 2013 und 2015 je zwei Mal eine „Medallion For Excellence“.

WorldSkills Germany – als Förd er initiative für nationale und in t ernationale Berufswettbewerbe – fördert und unterstützt diese Wettbewerbe, wobei es nicht nur um Medaillen und Ranglisten geht. Es entwickeln sich auch wertvolle Impulse für die Berufsbildung. Wirtschaftliche Kontakte werden aufgebaut und Trends für neue Entwicklungen erkannt.

Weitere Informationen – auch zur nächsten Berufsweltmeisterschaft 2017 in Abu Dhabi – finden Sie

unter:

www.worldskillsgermany.com

www.worldskills.org und

worldskillsabudhabi2017.com

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Verband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bundesleistungswettbewerb 2015

Hart erkämpft

Nach zwei höchst intensiven und spannenden Wettkampftagen gewinnt Richard Jäger aus Liebenwalde (Brandenburg) den Bundesleistungswettbewerb im Tischler-/Schreinerhandwerk 2015.

Was kann an einem filigranen „Stummen Diener“ aus Buche schon groß dran sein? Jede Menge, vor allem aber ein hohes Maß an Komplexität, wie sich zeigen sollte. Zahlreiche verschiedene Winkel und vier unterschiedliche handwerkliche Verbindungsarten trieben den 13 Teilnehmern beim Bundesleistungswettbewerb des Tischler- und Schreinerhandwerks buchstäblich die Schweißperlen auf die Stirn.

weiterlesen…

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Praktischer Leistungswettbewerb 2015

Praktischer Leistungswettbewerb 2015: Gesellenstück und Blumenständer

Bad Wildungen, 15. September 2015. Yannic Klingelhöfer ist hessischer Landessieger im Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2015. Der Tischlergeselle aus Kirchhain überzeugte die Jury beim kombinierten Kammer- und Landeswettbewerb mit seinem Gesellenstück ebenso wie mit der Ausführung der Wettbewerbsaufgabe.

Neben Yannic Klingelhöfer (Ausbildungsbetrieb Fus + Sohn Möbelwerkstätte und Innenausbau GmbH, Kirchhain) haben sich am 12. September sechs weitere Gesellen aus den Kammerbezirken Wiesbaden, Kassel und Frankfurt Rhein-Main in der Werkstatt der Holzfachschule Bad Wildungen dem freiwilligen Leistungstest unterzogen. Ihre Wettbewerbsaufgabe war es, in sieben Stunden gemäß vorgegebener Zeichnung einen Blumenständer mit achteckiger Auflagefläche aus Buche anzufertigen.
Bei der Arbeitsprobe konnten maximal 700 Punkte erreicht werden, das Gesellenstück brachte maximal 500 Punkte ein. Bewertet wurden die folgenden Kriterien: Passen der Verbindungen, Maß- und Formgenauigkeit, Oberflächengüte und Gebrauchstauglichkeit.

weiterlesen…

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bad Wildunger UmweltTischler

Präsentationen und Seifenkisten – Bad Wildunger UmweltTischler-Tag in dritter Auflage erneut ein Erfolg

Am 4. September 2015 haben sich über 40 Teilnehmer – vom Lehrling bis zum Betriebsinhaber – zum dritten UmweltTischler-Tag in Bad Wildungen getroffen. Auf dem Programm standen Vorträge rund um eine ökologische und ökonomische Betriebsführung. Den Anfang machte Doris Ritzer, Umweltberaterin der Handwerkskammer der Pfalz. Ihr Vortrag „Transport und Entsorgung von Abfällen aus dem Tischlerhandwerk“ informierte über die Nachweisführung bei gefährlichen Abfällen sowie die Anzeige/Erlaubnis beim Transport von Abfällen. Anhand von Praxisbeispielen diskutierte Ritzer gemeinsam mit den Teilnehmern die gängigsten Fälle, die im Tischlerhandwerk auftreten. Darunter die Entsorgung von alten Holzfenstern bei Privatkunden, der Eigentransport von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen zur Deponie/ zum Verwerter sowie Abfalltransporte als Dienstleister bei Haushaltsauflösungen.

weiterlesen…

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Exzellentes Gewerk

Je eine „Medallion for Excellence“ für das Erreichen der 500-Punkte-Marke erringen Johann G. Bernwieser (Kategorie Bauschreiner) und Manuel Chmiel (Kategorie Möbelschreiner) bei den WorldSkills 2015.

In der Nacht zum Montag gingen die 43. Berufsweltmeisterschaften im brasilianischen São Paulo zu Ende, bei denen auch zwei junge Top-Talente des deutschen Tischler- und Schreinerhandwerks um die Medaillen mitkämpften. An vier Wettkampftagen galt es für Johann Bernwieser und Manuel Chmiel, unter Zeitdruck Werkstücke zu fertigen und dabei so präzise wie möglich zu arbeiten.       …weiterlesen

Die Wettkampftage des Tischler-Schreiner-Nationalteams im TSD-Newsticker:

http://www.tischler-schreiner.de/worldskills-2015-news/

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tag des heimischen Handwerks

Tag des heimischen Handwerks

am Samstag, 12.09.2015 am Linggplatz in Bad Hersfeld

Tag des Handwerks

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

worldskills

logoWSbrazil_png

In Sao Paulo, Brasilien finden vom 12.08.15 bis 17.08.15 die 43ten Worldskills competitions (Berufsmeisterschaften) statt. Der Anhembi – Komplex, in dem die Wettkämpfe stattfinden werden, ist mit mehr als 400.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche eines der größten Konferenz-Zentren in Lateinamerika.
Mehr Informationen finden Sie auf der Themenseite von Tischler Schreiner Deutschland.

Dort wird laufend über das deutsche Nationalteam der Tischler berichtet werden.

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wettbewerb

Wettbewerb „Typisch hessisch“! Sie können abstimmen, wer gewinnen soll!

Die Arbeit als Tischler ist kreativ, abwechslungsreich und anspruchsvoll – das hat der landesweite Schülerwettbewerb „Mach was draus!“ vermittelt. 6 Teams aus Hessen wurden ausgewählt und zur Werkstattphase in die Holzfachschule Bad Wildungen eingeladen. Innerhalb von 1,5 Tagen haben die Schülerteams tolle Werke fertig gestellt. 

Und nun sind Sie gefragt: Sie können mitbestimmen, welches Team gewinnt! Gehen Sie auf die Facebook-Seite „selbstgetischlert“ und klicken Sie die Alben und Fotos Ihres Lieblingsstückes oder Teams an! Gezählt werden die „Gefällt mir“-Klicks bis zum 19. Januar 2015!

Durch einen Klick auf das untenstehende Bild gelangen Sie auf die Facebook-Seite „selbstgetischlert“!

Mach was draus!

Quelle: Fachverband Leben Raum Gestaltung Hessen

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Umwelttischler

UmweltTischler setzen Energieeffizienz in den Fokus

Bad Wildungen / Kirchhain-Großseelheim. Was ist Ressourceneffizienz? Wie organisiert man sein Unternehmen möglichst energieeffizient? Und warum ist die Schulung von Mitarbeitern in dieser Hinsicht so wichtig? Mit diesen Fragen haben sich die UmweltTischler Anfang März an zwei Tagen intensiv beschäftigt.

Am 7. März fand zunächst die turnusmäßige Mitgliederversammlung der Umweltgemeinschaft im Tischlerhandwerk e.V. statt, auf der die zukünftige Ausrichtung und geplante Aktivitäten der UmweltTischler diskutiert wurden. Der Tag klang mit einem Besuch der Ausstellung ARTINEA Handwerk-Kunst-Design aus, zu dem Obermeister Stefan Becker von der Tischlerinnung Marburg eingeladen hatte.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Weiterbildung: Zunächst stellte Kerstin Reek-Berghäuser von der Handwerkskammer Koblenz die „Mittelstandsinitiative Energiewende vor“, ein bundesweites Projekt der Handwerkskammern, das Handwerker dabei unterstützt, ihre Betriebe energieeffizient zu organisieren. Welche Bedeutung eine solche Organisation hat, zeigt sich an den derzeitigen Energiekosten der Branche, die in vielen Unternehmen so hoch sind, wie die realisierbaren Umsatzrenditen.

„Eine Reduzierung der Energiekosten in einer Tischlerei führt nicht nur zu einer direkten Steigerung des Unternehmensgewinns, sondern auch zu einer deutlichen Umweltentlastung“, so Kerstin Reek-Berghäuser. Dazu müssten zunächst einmal Einsparpotentiale identifiziert werden. „Im Tischlerhandwerk liegen diese Optimierungsmöglichkeiten zum Beispiel in den Bereichen Lackierung oder Druckluft“, erläutert die Referentin der Handwerkskammer Koblenz weiter. Des Weiteren gelte natürlich auch im Handwerk, dass Gebäude richtig gedämmt sein müssten, dass Heizungsanlagen eine entscheidende Rolle beim Thema Energiekosten spielten und dass sich der Einsatz erneuerbarer Energien für die Deckung des Eigenbedarfs lohne. Auch der Einsatz effizienter Elektromotoren kann sich rechnen – generell müsse man die Betriebskosten betrachten und weniger die Investitionskosten.

Energie- und Ressourceneffizienz waren auch die Themen des zweiteiligen Workshops von Norbert Dümpelfeld, Handwerkskammer Koblenz. Er erläuterte zunächst die theoretischen Grundlagen: Was ist Ressourceneffizienz? Wo sind klassische Verbesserungspotentiale? Warum müssen Mitarbeiter geschult werden? Im zweiten Schritt konnten die UmweltTischler bei der Firma Fus + Sohn ihr neu erworbenes Wissen in der Praxis überprüfen und in einem renommierten Mitgliedsbetrieb aktiv nach Optimierungsmöglichkeiten Ausschau halten. Natürlich gab es hier auch Positivbeispiele zu entdecken, so etwa eine Photovoltaikanlage.

Diese Kombination aus Theorie und Praxis lobten die Teilnehmer in ihrem Fazit der Veranstaltung. Auf diesem Weg könne man viel für den eigenen Betrieb mitnehmen und ganz neue Perspektiven einnehmen.

Was ist Ressourceneffizienz und wie organisiert man sein Unternehmen möglichst energieeffizient? – Mit diesen Fragen beschäftigten sich die UmweltTischler Anfang März intensiv.

Was ist Ressourceneffizienz und wie organisiert man sein Unternehmen möglichst energieeffizient? – Mit diesen Fragen beschäftigten sich die UmweltTischler Anfang März intensiv.

Quelle: Fachverband Leben Raum Gestaltung Hessen

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

„aus ALT mach NEU“ – Schüler aus Rödermark gewinnen bei „Mach was draus!“

Tisch aus Europaletten bringt Schülern den Sieg im Kreativ-Wettbewerb „Mach was draus!“ von hessenTischler

Vier Achtklässler der Nell-Breuning-Schule in Rödermark haben den ersten Platz bei der Nachwuchskampagne „Mach was draus!“ des hessischen Tischlerhandwerks errungen. Ihr Wohnzimmertisch aus altem Holz überzeugte sowohl die Facebook-Nutzer als auch die unabhängige Jury.

„aus ALT mach NEU“ lautete die Aufgabenstellung in der zweiten Runde des Kreativ-Wettbewerbs „Mach was draus“, ausgerufen vom hessischen Tischlerverband. Alina Grabinski, Daniel Löbig, Jonas Dinges und Nils Eschershausen entwarfen zu diesem Motto einen Wohnzimmertisch aus einer Europalette, alten Schränken und einem ausrangierten Bett. In der Werkstatt der Holzfachschule Bad Wildungen setzten sie ihren Plan in die Realität um – tatkräftig unterstützt von Annalena Wiese, Zweitplatzierte im Leistungswettbewerb des hessischen Tischlerhandwerks.

Mehr dazu lesen Sie in der entsprechenden Pressemitteilung

Quelle: Fachverband Leben Raum Gestaltung Hessen

Veröffentlicht unter Verband | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar